IN GEDENKEN AN THOMAS „SCHMUDDEL“ SCHULZ

Am 28. März 2009 jährt sich zum vierten Mal jener Tag, an dem der Punk
Thomas Schulz, genannt „Schmuddel“, von dem damals noch 17 jährigen
Neonazi Sven Kahlin von der Skinhead Front Dortmund-Dorstfeld in
einer belebten U-Bahn-Station brutal niedergestochen wurde und kurz darauf
verstarb. Bei der diesjährigen Gedenkdemo geht es uns einerseits darum, an
das Opfer des Nazimordes zu erinnern und diese traurige Realität gegen
diejenigen zu verteidigen, die diese Tat zu entpolitisieren versuchten und
es immer noch versuchen. Zum anderen müssen die immer stärker werdende
Neonaziszene und ihre vermehrten brutalen Angriffe auf Linke, MigrantInnen
und alternative Kulturprojekte thematisiert werden, indem wir ihnen und
der Öffentlichkeit mit einer großen und entschlossenen Demonstration
verdeutlichen, dass wir den Mord an Thomas Schulz nicht vergessen haben
und verstärkt gegen die lokale Neonaziszene vorgehen werden.
[…]

Hier
der ganze Aufuf!

Kommt zur antifaschistischen Demonstration:
28.03.2009 / 15:00 h / Dortmund / Hauptbahnhof (Vorplatz)

Kein Vergessen den Opfern neonazistischer Gewalt!
Gegen Neonazis und deutsche Verhältnisse!

Achtet auf Ankündigungen und Änderungen!
http://antifaunion.blogsport.de